Aktuelles

Tennis: Herren und Damen feiern Meisterschaft (10. Juli 2022):

12.07.2022

Nach den wichtigen 5:4 Sieg gegen den TC Piding waren die letzten beide Spiele für unsere Herren 1 nur noch Formsache. Sowohl gegen den TC Rimsting als auch gegen den TC Neubeuern gewann man jeweils deutlich mit 9:0 und konnte somit die Meisterschaft gebührend feiern. Damit steigt das Team von Dominik Haider in die Südliga 1 auf. Zum Erfolg trugen bei: Dominik Haider, Fabian Pronnet, Markus Wamprechtshammer, Pat Haider, Heinz Hammerschmid, Johannes Bauer, Max Römersberger, Lukas Hauser, Stefan Lentner und Leander Hammerschmid. Auch unsere Damen blieben heuer ungeschlagen und wurden souverän Meister. Das letzte Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Neuhaus war an Spannung kaum zu überbieten. Nach drei gewonnenen Einzeln durch Heidi Hammerschmid, Julia Bauer und Birgit Beyersdorfer stand es 3:3 und somit mussten die Doppel die Entscheidung über die Meisterschaft bringen. Alle drei Doppel wurden erst im Champions-Tiebreak entscheiden und hier hatten unsere Damen die besseren Nerven und konnten zwei Doppel zum 5:4 Sieg über Neuhaus gewinnen. Damit spielen sowohl unsere Damen als auch unsere Herren im nächsten Jahre eine Klasse höher. Was für ein Erfolg für den TSV Marquartstein.

Sehr unglücklich und etwas unerwartet verloren unsere Herren 40 um Mannschaftsführer Heinz Hammerschmid gegen den SV Arget mit 4:5. Durch diese erste Niederlage wird es nun schwierig noch die Meisterschaft zu holen. Im letzten Saisonspiel gegen den Tabellenführer aus Mühldorf müsste man deutlich gewinnen, um sich noch auf den 1. Platz zu schieben. Die Vizemeisterschaft ist allerdings schon fix. Die Herren 50 um Schorsch Hurler holten zum Abschluss noch zwei Siege gegen Brannenburg und ESV Rosenheim und können mit drei Siegen und drei Niederlagen sehr zufrieden sein. Beendet war die Saison bereits für die Herren 60 um Paul Schillmaier, die auf einen guten 4. Tabellenplatz landeten.

Jugendmannschaften weiterhin sehr erfolgreich:

Noch nicht beendet ist die Saison für die meisten Jugend-Mannschaften, die an diesem Wochenende ihre letzten Saisonspiele haben. Die Junioren um Kilian Noichl sind mit nur einer Niederlage sicher Vizemeister und die Juniorinnen um Serafina Hammerschmid können mit einem Sieg gegen den TSV Siegsdorf an diesem Samstag noch die Meisterschaft holen. Die Knaben 15 um Vitus Entfellner gewannen gegen den SV Prutting mit 5:1 und sind fix Tabellendritter. Die Mädchen 15 um Aurelia Hammerschmid können mit einem Sieg gegen den TSV Siegsdorf noch Dritter werden. Die Bambini um Jeremy Beyersdorfer gewannen gegen Brannenburg mit 4:2 und konnten sich noch auf den 3. Platz verbesssern. Die Mannschaft Kleinfeld 1 musste gegen den TSV Siegsdorf II die erste Saison-Niederlage hinnehmen, hat aber immer noch Chancen auf die Meisterschaft. Bereits beendet war die Saison für die Mannschaft Kleinfeld II, die sich in ihrer ersten Saison einen achtbaren 3. Platz erkämpften.

Tennis-Herren weiterhin ungeschlagen

30.05.2022

Vier deutliche Siege in vier Spielen haben unsere Herren 1 vorzuweisen. Gegen den TuS Garching gewann man mit 7:2 und eine Woche später siegte man gegen den TuS Töging mit dem gleichen Ergebnis. Vor allem auf den Positionen 1 bis 3 wird man im Saisonverlauf kaum ein Einzel verlieren, da mit Dominik Haider, Fabian Pronnet und Patrick Eichler extrem starke Spieler aufgeboten sind. Dennoch dürfte das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer TC Piding II am 24. Juni sehr spannend werden, da Piding im Saisonverlauf alle seine Spiele mit 9:0 gewinnen konnte.

Auch die Herren 2 konnten gegen den TuS Traunreut einen wichtigen 6:3 Sieg einfahren und haben sich in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. Das junge Team um Samuel Flammersberger, Veit Bachmann, Simon Höglauer und Leander Hammerschmid konnten nach einem 3:3 nach den Einzeln noch alle Doppel gewinnen und somit den Sieg gegen Traunreut fixieren. Leider verlor man das Spiel gegen den TC Bad Reichenhall eine Woche später mit 4:5, sonst wäre der Aufstieg durchaus noch möglich gewesen. Die Herren 3 um Korbinian Schrittenlocher mussten dagegen die erste Saison-Niederlage einstecken. Gegen den Tabellenführer aus Bernau war man beim 0:6 chancenlos. Auch die Damen um Steffi Althammer sind weiterhin erfolgreich und noch ohne Saison-Niederlage. Gegen den SV Prutting siegte man deutlich mit 8:1 und eine Woche später gewann man überraschend deutlich mit 7:2 gegen die noch ungeschlagenen Damen vom SV Oberndorf. Durch fünf Einzelsiege von Steffi Althammer, Heidi Hammerschmid, Emily Bodenstein, Leonie Hammerschmid und Eva Wagner stand der Erfolg bereits nach den Einzeln fest.

Ebenfalls noch ohne Niederlage sind unsere Herren 40. Eigentlich war das Ziel der Klassenerhalt in der Südliga 1, doch jetzt hat man alle bisherigen vier Spiele gewonnen und spielt gegen den TC Mühldorf sogar um den Aufstieg in die Landesliga. Zunächst konnte der Favorit aus Garching mit 5:4 bezwungen werden und eine Woche später siegte man gegen den SV Schloßberg II deutlich mit 7:2. Weiterhin ohne Niederlage im Einzel sind Heinz Hammerschmid, Michael Rohleder und Florian Wärtel. Auch Johannes Bauer und Dieter Furch haben im Saisonverlauf nur ein Einzel verloren. Den ersten Saisonsieg konnten die Herren 50 um Mannschaftsführer Schorsch Hurler einfahren. Gegen den TC Kolbermoor II gab es ein souveränes 6:0. Die Herren 60 um Franz Kern und Paul Schillmaier verloren ihr Lokalderby gegen den TC Achental Grassau knapp mit 2:4. Eine Woche später musste man sich dem Tabellenführer und Favoriten, dem TC Piding mit 0:6 geschlagen gegeben.

Jugendmannschaften mit vielen Siegen:

Auch unsere 8 Jugend-Mannschaften sind weiterhin in der Erfolgsspur. Die Junioren 18 um Kilian Noichl gewannen ihr Spiel gegen Bad Reichenhall mit 5:1 und sind in dieser Saison noch ohne Niederlage. Die Juniorinnen 18 um Mannschaftsführerin Serafina Hammerschmid konnten gegen den SV Schloßberg immerhin ein 3:3 Unentschieden erkämpfen. Die Mädchen 15 um Aurelia Hammerschmid und Emila Toplak waren gegen den TuS Traunreut chancenlos und unterlagen mit 0:6. Gleich zwei Siege konnten die Knaben 15 um Vitus Entfellner und Lorenz Höglauer einfahren. Beide Lokalderbys gegen Grassau II und Bernau konnten mit 5:1 bzw. 4:2 gewonnen werden. Die erste Saison-Niederlage musste unsere neuformierte Bambini-Mannschaft (bis 12 Jahre) um Mannschaftsführer Jeremy Bayersdorfer hinnehmen. Gegen den SV Schloßberg verlor man unglücklich mit 2:4. Weiterhin beachtlich schlagen sich unsere beiden Kleinfeld-Mannschaften. Die Mannschaft Kleinfeld 1 gewann beim TC Traunstein mit 16:5 und hat alle drei bisherigen Saison-Spiele gewonnen. Die Mannschaft Kleinfeld 2 verlor gegen den TC Achental Grassau mit 5:16. In der Pfingstpause finden keine Rundenspiele satt. Die nächsten Spiele sind dann für das Wochenende vom 24. – 26. Juni angesetzt.

Traingslager der U15 und U18 Fußballjugend

25.04.2022

Mit Freude lässt sich berichten, dass unser erstmalig durchgeführtes Trainingslager mit den Teams U15 und U18 der SG Marquartstein/Unterwössen ein voller Erfolg war.

Vom 14.04. – 16.04. durften wir dank der großzügigen Unterstützung beider Gemeinden und derer Fußballvereine zur Partnergemeinde von Marquartstein in das wunderschön gelegene St. Andrä bei Brixen fahren.

Fünf Trainer/Betreuer mit 27 Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren stiegen am Donnerstag in den Koran-Bus und machten sich auf den Weg nach Südtirol. Dort angekommen durften wir die schöne Kunstrasenanlage benutzen, auf der beide Mannschaften getrennt insgesamt vier effektive Trainingseinheiten absolvierten. Am Ende durfte natürlich das gemeinsame Abschlussspiel nicht fehlen.

Im dortigen Sportheim wurden wir von den netten Wirtsleuten zu Mittag verköstigt. Übernachten konnten wir alle gemeinsam in der modernen Turnhalle. Dort organisierten wir uns das Frühstück und das Abendessen selbst.

Am Samstag wanderten wir vor der Abfahrt nach Hause gemeinsam nach Brixen ins Tal, um ein bisschen zu bummeln und dort Mittag zu essen. Erfreulicherweise stiegen am Ende alle verletzungsfrei und gesund wieder in den Bus in die Heimat und hatten die drei Tage sehr viel Spaß zusammen.

Das Trainingslager hat uns wieder einmal gezeigt, dass das Synonym für das Trendwort „Sozialkompetenz“ auch einfach „Fußballspielen“ heißen könnte. Denn am Abend waren die Jugendlichen trotz anstrengendem Training untertags auf dem nahegelegenen Flutlichtbolzplatz aufzufinden, wo sie schon nach kurzer Zeit mit den einheimischen Jungs kickten, bis um 22 Uhr das Licht ausging. Auf den Zuschauerbänken saßen schon am zweiten Abend die Mädels aus dem Dorf. Vor allem auch die Sportvereinsvorstände aus St Andrä haben uns sehr gastfreundlich empfangen, sich um uns gekümmert und sich am Abend mit uns gemütlich zu einem Austausch und lustigen Gesprächen zusammengesetzt.

Für Trainer und Betreuer war es ein wahres Vergnügen zuzuschauen, wie jüngere und ältere Spieler zu späterer Stunde alle zusammen gefeiert, getanzt und gesungen haben. Das disziplinierte Training, vor allem aber das freundschaftliche Miteinander und das vorbildliche Verhalten der Gruppe hat uns wieder einmal gezeigt, wie wichtig und sinnvoll der Mannschaftssport und so ein gemeinsamer Ausflug sind.

Die Teams starten also gut vorbereitet und zusammengeschweißt in die Saison!

In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen, die uns dieses Trainingslager ermöglicht haben und freuen uns auf die Spiele, bei denen wir auf die Unterstützung vieler Zuschauer hoffen!